Die Münzsammlung gehöre mit fast 300 000 Objekten zu den drei größten ihrer Art in Deutschland und sei von europäischem Rang, hieß es. Mit der langersehnten Dauerausstellung sei eine weitere Etappe im Wiederaufbau des Residenzschlosses erreicht. Die Kunstsammlungen hoffen zudem auf eine Vollendung des Schlosses im Jahr 2019. Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) wollte sich am gestrigen Montag allerdings noch nicht auf einen Eröffnungstermin festlegen.