Im bundesweiten Städtevergleich liegt Dresden bei den Übernachtungen damit auf Platz sieben, wie die Dresden Marketing Gesellschaft mitteilte. Besonders gestiegen sei die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste. Allerdings kämen nur knapp zwanzig Prozent der Gäste aus dem Ausland, davon die meisten aus den USA (75 855 Übernachtungen), der Schweiz (72 457) und aus Österreich (56 006). Die Übernachtungszahlen russischer Gäste stiegen am stärksten. Mit 49 754 Übernachtungen liegen sie auf Platz fünf. Das Hochwasser habe die Zahlen im Juni und Juli merklich eingetrüb t.