Die Beamten wollten den Ford Mondeo auf der Oskar-Röder-Straße kontrollieren. Der Fahrer des Autos fuhr allerdings einfach weiter und mit hoher Geschwindigkeit davon. Dabei missachtete er mindestens eine rote Ampel. Die Flucht endete an der Kreuzung Lohrmannstraße/Reicker Straße. Dort geriet er in den Gegenverkehr und stieß mit einem weiteren Streifenwagen zusammen.

Die Polizisten nahmen sowohl den 38-jährigen Fahrer sowie seinen 25-jährigen Beifahrer vorläufig fest. Die beiden Männer hatten etwa. 20 Gramm Marihuana bei sich. Der 38-Jährige war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Bei dem Unfall wurden zwei Polizisten und der Fahrer des Ford leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden ein Sachschaden von rund 21 000 Euro.