Für die Nachfolge von Markus Dröge als evangelischer Landesbischof in Berlin und Brandenburg gehen drei Kandidaten ins Rennen.

Der Direktor des Michaelisklosters Hildesheim, Jochen Arnold, die evangelische Beauftragte beim Hessischen Rundfunk, Heidrun Dörken, und der Berliner Propst Christian Stäblein seien vom Wahlkollegium vorgeschlagen worden, teilte die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) am Freitag mit.

Die Kandidaten wollen sich Ende Januar/Februar jeweils in einem Gottesdienst mit Predigt und anschließendem Vortrag in der Landeskirche vorstellen. Die Entscheidung trifft die Landessynode auf ihrer Frühjahrstagung am 5. und 6. April 2019.

Der Amtswechsel mit Dröges Verabschiedung soll am 16. November erfolgen.