ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Dramatische Grippewelle hat die Oberlausitz im Griff

Görlitz. Eine gefährliche Grippewelle greift im Landkreis Görlitz um sich. Das Gesundheitsamt berichtet am Mittwoch über einen dramatischen Anstieg von Influenza-Infektionen. Jan Siegel

Eine 73-jährige Frau sei nachweislich an dem aggressiven Erreger gestorben.

Auch an Schulen häuften sich die Erkrankungen bei Kindern und Lehrern. Besonders betroffen von der Grippewelle sei auch ein Altenheim im Landkreis.

Wie ernst die Situation in der Oberlausitz ist, zeigt ein Vergleich zum Vorjahr. Damals hatte es Anfang Januar rund 20 nachgewiesene Influenza-Fälle im Kreis gegeben. In der letzten Januarwoche 2017 waren es allein 176 Fälle.