| 17:49 Uhr

Soziales Netzwerk
Hilfe, wer hat Facebook kaputt gemacht?

Am 11. Oktober 2017 gegen 17.30 Uhr sieht der Facebook-Bildschirm nach einer Abfrage so aus: Die Fehlermeldung "500" wird statt einer Facebook-Profilseite ausgegeben.
Am 11. Oktober 2017 gegen 17.30 Uhr sieht der Facebook-Bildschirm nach einer Abfrage so aus: Die Fehlermeldung "500" wird statt einer Facebook-Profilseite ausgegeben. FOTO: Lausitzer Rundschau Screenshot / Lausitzer Rundschau
Cottbus. Webservices und Internetnutzer haben eine Störung im sozialen Netzwerk Facebook und auch im dazugehörigen Netzwerk Instagram gemeldet. Das sorgt weltweit für Aufregung – zum Beispiel auf Twitter. Manche nehmen die Facebook-Probleme mit Humor.

Service-Portale im Internet und Internetnutzer haben am Mittwochabend, 11. Oktober, über eine Störung auf Facebook und im dazugehörigen sozialen Netzwerk Instagram berichtet. Die Störung dauerte demzufolge etwa eineinhalb Stunden - von 17.20 Uhr bis gegen 18.40 Uhr. Danach war Facebook wieder besser erreichbar.

Netzwelt – ein Internetserviceportal – meldete mindestens seit Mittwoch, 11. Oktober, 17.31, eine technische Störung von Facebook. Die Website allestoerungen.de berichtete von massiven Störungen seit 17.20 Uhr, laut der dort angezeigten Weltkarte vor allem in den USA und in West- und Mitteleuropa. Der Dienst berichtete außerdem von einer Störung auf dem sozialen Foto-Netzwerk Instagram, das zum Facebook-Konzern gehört.

#facebookdown ist seitdem einer der häufig verbreiteten Hashtags im Nachrichtendienst Twitter. „Ein weißer Bildschirm, das hatte ich noch nie“, schrieb ein Twitter-Nutzer am Mittwochabend auf Englisch. Ein anderer aus Deutschland witzelte: „Ok, ich habe Facebook kaputt gemacht.“ Auf Twitter verbreitete sich schnell in Hunderten Einträgen der Hashtag (das Suchwort) #facebookdown.

In der Facebook-Community, die mit Lade-Problemen am Mittwochabend zunächst weiter funktionierte, gab es neue Meldungen zur Facebook-Störung. „Warum baut sich am PC FB (Facebook, die Red.) nicht mehr auf, habe eine weiße Seite“, schrieb ein Nutzer. „Wieso sind meine Beiträge bis 2016 verschwunden, und ich kann nichts mehr posten?“, fragte ein anderer.

Auf der deutschsprachigen Facebook-Presseseite im Internet war zunächst nicht zu erfahren, was beim Internetanbieter los war. die Kontaktmöglichkeit dorthin war jedenfalls zeitweise nicht mehr gegeben – sie läuft normalerweise über das Facebook-Netzwerk. Auf eine Mailanfrage von LR-Online hieß es zunächst lediglich: „Wir tun unser Bestes, um uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurückzumelden.“

Allein in Deutschland sind nach Angaben von Facebook 2017 mehr als 30 Millionen Menschen aktiv. Die meisten Nutzer rufen Facebook auch auf ihren Smartphones auf. Weltweit nutzen laut Facebook 1,94 Milliarden Menschen das soziale Netzwerk.

Wegen der Facebook-Störung waren am 11. Oktober abends auch die Facebook-Seiten von LR-Online und LR-Sport zeitweise nicht zu erreichen. Dort hieß es ebenfalls am Mittwochabend: „Diese Seite funktioniert nicht.“

(oht)