Gegen zwei der mutmaßlichen Bandenmitglieder sind Haftbefehle erlassen worden.
Die Rumänen, die sich teilweise illegal in Deutschland aufhalten und in Fürstenwalde bei einem Landsmann Unterschlupf fanden, gingen stets nach dem gleichen Muster vor. Während die Bewohner im zweiten Stock eines zuvor ausgewählten Hauses schliefen, stahlen sie im ersten Stock Bargeld, Schmuck und Heimelektronik. Die Polizei sucht Eigentümer von über 120 Diebesstücken. (dpa/ta)