Vor allem sportlich geht es bei der 15. Auflage des Spreewaldmarathons , dem größten Breitensport-Event in Brandenburg, zu. Mehr als 12 000 Teilnehmer werden an den Veranstaltungsorten Burg, Lübbenau, Lübben und Straupitz erwartet. In sechs verschiedenen Disziplinen können die Sportler die mehr als 30 Distanzen in Angriff nehmen. Los geht es am Freitagabend mit dem Lehder Nachtlauf, Höhepunkt ist am Sonntag der Marathon.

Die Seenlandtage sind mehr als nur der Saisonstart des Lausitzer Seenlandes. Die Touristiker haben an der größten von Menschenhand geschaffenen Wasserlandschaft Europas ein wahres Erlebniswochenende vorbereitet, wie der Tourismusverbandes Lausitzer Seenland mitteilt. 52 außergewöhnliche Erlebnisse locken. Die Faszination des Wandels der Bergbaufolgelandschaft zum Seenland ist am Großräschener See im Finale zu erleben.

Der neue Seegrund des sanierten Bergbaukraters, in dessen einmalig hoher Böschung im alten Bückgen der fertige Stadthafen nun Wasser erwartet, ist hier letztmalig trockenen Fußes zu durchschreiten. Um den zentralen Veranstaltungsort aber reihen sich in der ganzen Reiseregion zwischen Bergheider See (Elbe-Elster) über die verbundene Seenkette (Oberspreewald-Lausitz und Kreis Bautzen) bis zum Bärwalder See (Landkreis Görlitz) viele Höhepunkte.

International geht es derzeit im Landkreis Elbe-Elster zu. Zwei Konzerten stehen beim Rotarier-Jugend-Musikfestival unter Leitung von Ernesto Leo von der Scala Mailand auf dem Programm. Vierzig junge Musiker aus Italien, Frankreich, Spanien und von der Musikschule Gebrüder Graun aus dem Landkreis Elbe-Elster proben an dem Konzertprogramm ,,Von Bach bis Beatles". Eingängige und bekannte Melodien ertönen am 21. April in der Stadtkirche St. Nikolai in Bad Liebenwerda und am 22. April in der Trinitatiskirche Finsterwalde.

Auf die Drahtesel, fertig, los! In zahlreichen Kommunen steht am Wochenende zudem das Fahrrad im Mittelpunkt. So lädt der PSV Forst am Sonntag zum Anradeln ein. Los geht es am Rad- und Reitstadion. Es werden zwei Strecken angeboten. In diesem Jahr geht es nah an der Natur auf Wald- und Forstwegen bis Bohrau. Die kurze Strecke ist 17 Kilometer und die längere Strecke 27 Kilometer lang. Mit einer in Brandenburg bisher einzigartigen Radtour startet die Sängerstadt Finsterwalde in die Saison. Erstmals findet am Samstag eine Veranstaltung insbesondere für Pedalritter mit Elektrorädern statt. Im Angebot sind zwei Strecken, eine kurze nach Doberlug-Kirchhain und eine längere nach Großräschen. Angeradelt wird am Samstag auch in Weißwasser. Es geht durch den Unesco Global Geopark Muskauer Faltenbogen.

Eine bunte Mischung aus internationalen Snacks und Gerichten verführt bei den Street Food Days am Wochenende vom 21. bis zum 23. April im Cottbuser Strombad zum Entdecken und Genießen. Auch ganz Ausgefallenes wie gebratene Heuschrecken kann probiert werden. Aber keine Angst, auch die Vegetarier kommen nicht zu kurz.