Der Fernseher lief, aber ich war mehr mit Koffer packen und Kinder hüten beschäftigt. Die beiden Kleinen quengelten, waren müde. Am nächsten Tag wollten wir früh in den Urlaub starten: Ziel Harz. Zu Dritt, denn meine Frau bekam als Lehrerin nicht frei. Als Schabowski auf Nachfrage eines Journalisten antwortete "Nach meiner Kenntnis gilt das ab sofort", war ich zunächst ungläubig. Sofort? Reisen? Wirklich? Erstmal mussten die Kinder ins Bett. Dann lief Westfernsehen bis spät in die Nacht. Bilder, die unvergessen bleiben. Menschen auf der Mauer. Und die Frage: Was tun wir jetzt? Ich habe ein Bier getrunken und bin am nächsten Morgen gen Harz gefahren. Einheimische erzählten dort euphorisch von ihrem ersten Besuch in Braunlage, im Westen. Und auch ich genoss das Glück der Freiheit. Bis Braunlage fuhr ich nicht.