Eröffnet wird das Landesfest elf Uhr im Rosengarten mit Rosenkönigin Nicole Kupke, Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD, dem Forster Bürgermeister Gerhard Reinfeld (CDU) und einem guten Dutzend Brandenburger Hoheiten und Symbolfiguren. Im Rosengarten spielt unter anderem das Landesjugendsinfonieorchester.
Ein Sportzentrum und ein Kinderzentrum sind am Neißeufer aufgebaut. Für die einen gibt es dort ein Wiedersehen mit Weltmeistern wie Lutz Heßlich (Radsport), Toralf Berg (Tri- und Quadrathlon) und Manfred Kurzer (Sportschießen), für die anderen mit dem Fernseh-Sandmännchen.
An der Forster Stadtkirche wird man die Landesbühne und das Zelt der Landesregierung finden. Auf der Berliner Straße präsentieren sich Modemacher. Und viele musikalische Höhepunkte sind auf der Bühne am Wasserturm zu erwarten, die gemeinsam von der RUNDSCHAU und BB-Radio präsentiert wird. Stars wie die amerikanische Boy-Group „US 5“ , Marianne Rosenberg oder Alexander Klaws werden hier auftreten.
Für Gäste des Brandenburg-Tages sind vor der Stadt Parkplätze eingerichtet worden, von denen Bus-Shuttles fahren. Die Bahn wird ihre Züge zwischen Cottbus und Forst am Samstag um mehrere Waggons erweitern. (Eig. Ber./thr)