Festival des osteuropäischen Films eröffnet. Bis zum 6. November werden in fünf Cottbuser Spielstätten 145 Filme aus 33 Ländern zu sehen sein. Ins Rennen um den mit 20 000 Euro dotierten Hauptpreis und die gläserne Lubina gehen zehn Spielfilme. Im Fokus hat das Festival in diesem Jahr das „Osteuropa der Regionen“. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf einzelnen Gebieten in Polen und der Ukraine, den beiden Gastgeberländern der Fußball-Europameisterschaft 2012. Die Retrospektive „Location Lausitz“ stellt Drehorte in Brandenburg vor.

21. FilmFestival Cottbus vom 1. bis 6. November. Karten u. a. bei der Lausitzer Rundschau, Telefon 0355/481 555