Die Nato hatte die Arbeit des Nato-Russland-Rates nach dem Einmarsch russischer Truppen in Georgien im vergangenen Sommer auf Eis gelegt. dpa/ta