Unter den Preisträgern ist auch die Eisenhüttenstädter Wohnungsbaugenossenschaft, die die ehemalige HO-Gaststätte „Aktivist“ wieder zum Leben erweckte. Zuvor hatte das Komitee seine Jahrestagung im Schloss Branitz veranstaltet und auch das Kunstmuseum Dieselkraftwerk besichtigt.

Der Deutsche Preis für Denkmalschutz wird seit 1978 an Initiativen vergeben, die in selbstloser Weise einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Rettung von Gebäuden, Altstadtkernen oder Dörfern geleistet haben. Kultur Seite 8