| 02:38 Uhr

Deutsche Buchmessen werben um Besucher

Frankfurt. Die 68. Frankfurter Buchmesse hat gestern ihre Tore geöffnet. dpa/bl

Mehr als 7000 Aussteller aus rund 100 Ländern sind auf dem weltweit größten Branchentreffen präsent. An den ersten drei Tagen ist die Buchmesse Fachbesuchern vorbehalten. Am Wochenende hat dann auch das allgemeine Lesepublikum Zutritt. Insgesamt rechnen die Organisatoren mit rund 300 000 Besuchern.

Litauen indes will sich als Gastland der Leipziger Buchmesse 2017 als integraler Bestandteil Europas zeigen. Im Zentrum der Ländervorstellung werde das heutige Litauen mit seinen geopolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Herausforderungen stehen, kündigte Litauens Kultusstaatssekretär Laimonas Ubavicius gestern in Frankfurt an.