"Die grenzüberschreitende Ausbildung von deutschen und polnischen Jugendlichen ist eine Investition in die Zukunft", sagte Ziegler gestern bei einem Besuch der Einrichtung. Dort und in ähnlichen Einrichtungen auf polnischer Seite werden zurzeit 48 deutsche und fünf polnische Lehrlinge ausgebildet.
Die deutsch-polnische Jugendfabrik wurde 2002 als Projekt für die Euroregion "Pro Europa Viadrina" gegründet. In das Projekt flossen 2,6 Millionen Euro Fördermittel der EU, des Landes Brandenburg und des Arbeitsamtes Frankfurt (Oder). (dpa/mhs)