bis 25. April die Zuschauer anlocken. Wie der Veranstalter am Mittwoch mitteilte, will mit Thomas Kleis aus Gadebusch auch der Sieger des letztjährigen deutschen Derbys starten. Angekündigt sind zudem der zweitplatzierte Matthias Granzow aus Passin und Michael Kölz vom PSV Leisnig, einer der erfolgreichsten Springreiter der vergangenen Saison. Insgesamt werden 90 Reiter aus 40 deutschen Vereinen im Rad- und Reitstadion erwartet. Das Reitturnier ist mit einem internationalen Steherrennen gekoppelt. dpa/jc