Entschädigung für diese Mühen gibt es dann meistens am Büfet, sofern nicht die anderen schneller waren. Dann nämlich lässt sich nur auf das nächste Sommerfest hoffen, aber irgendeins gibt es immer noch.

Im piekfeinen Hotel Taschenbergpalais Kempinski gönnten sich in diesem Jahr die Journalisten der Landespressekonferenz die letzte Stärkung vor den üblichen sechs Wochen Sommerloch.

Ein großer Abend für den Dresdner Staßenbauamtsleiter Reinhard Koettnitz, der gewann den Preis für das Zitat des Jahres 2012 mit seinem Ausspruch: "Die Waldschlösschenbrücke wird Samstag um 10.30 Uhr eröffnet. Nur der Monat ist noch nicht klar." Sonst bezieht Koettnitz dafür nur mediale Kloppe, diesmal einen Preis!

Richtig locker ging es mal wieder beim Sommerfest im Dresdner Landtag zu. Die letzte Plenumssitzung vor der Sommerpause war noch nicht durch, da warf Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) schon den Schokoladenbrunnen an und die "Blümchen"-CD in den Player. Wer die 1990er-Jahre musikalisch durchlitten hat, wird sich an die Pop-Sängerin Jasmin Wagner alias Blümchen mit ihren Hits "Herz an Herz" und "Kleiner Satellit" erinnern. Stunden später im Hohen Haus war Blümchen fertig mit Singen, der Grill leer und das weiße Tischtuch um den Schokobrunnen eingeferkelt.

Dennoch: Exzesse bei Sommerfesten verbieten sich von selbst. Denn wer zu lange durchzieht, läuft Gefahr, am Samstag die Eröffnung der Waldschlösschenbrücke zu verschlafen. Das wäre unverzeihlich.