| 02:39 Uhr

Der Parkverbund Lausitz setzt auf Wachstum

Bad Muskau. (rw) Der Europäische Parkverbund Lausitz ist auf Wachstumskurs. Bei der Vorstellung des "Strategiepapiers 2022" im Neuen Schloss in Bad Muskau wurde am Dienstag bekannt, dass künftig auch die Parkanlagen Zatonie, Zagan (beide Polen), Altdöbern (Oberspreewald-Lausitz), Nesch witz (Kreis Bautzen) und Kromlau (Kreis Görlitz) zum Netzwerk gehören sollen.

So erhoffe man sich ein höheres politisches Gewicht und eine größere Schlagkraft.

Der Parkverbund war 2010 gegründet worden und umfasst bisher die Pücklerschen Parkanlagen Bad Muskau und Branitz, den Rosengarten Forst und den Brühlschen Schlosspark Brody. Lausitz Seite 2