ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:34 Uhr

Der Baukasten der Welt

Quarks und Elektronen: Von der kleinsten Mikrobe bis zum größten Hochhaus bestehen sämtliche Atome der Materie aus nur drei verschiedenen Elementarteilchen: zwei Quarks und dem Elektron. Die beiden „Up“- und „Down“-Quarks sind die Grundbausteine aller Atomkerne. dpa/kr

Um den Atomkern herum schwebt eine Wolke aus Elektronen. Als viertes Mitglied dieser Teilchenfamilie zählen die Physiker das flüchtige Neutrino, das bindungslos durch das gesamte Universum geistert. Es ist kein Bestandteil der Atome. Charm und Stange: Das "Charm"- und "Strange"-Quark bildet mit dem Myon und einem zugehörigen Neutrino eine Familie. Nach Vorhersage der Nobelpreisträger musste es ein drittes Quarkpaar geben: 1977 wurde das "Bottom"- und 1994 schließlich das "Top"-Quark entdeckt. Zu ihrer Familie zählen auch das Tauon und ein passendes Neutrino. Anti-Teilchen: Jedes dieser zwölf Elementarteilchen besitzt im Standardmodell noch ein Anti-Teilchen, das die entgegengesetzte elektrische Ladung trägt. Treffen sich ein Teilchen und sein Anti-Teilchen, zerstrahlen sie zu reiner Energie. dpa/kr