Bei der Umgestaltung des Platzes sei einer der ältesten Brunnen der Stadt freigelegt worden. Er stamme aus dem 14. oder 15. Jahrhundert.
Für den Wettbewerb zur Brunnengestaltung wurde aus 38 Entwürfen die Idee des Künstlers Jan Witte-Kropius ausgesucht. Mit dem Brunnen habe der Übergangsbereich von Markt- und Kirchplatz einen attraktiven Anziehungspunkt erhalten. (dpa/ta)