Redner verschiedener antifaschistischer Initiativen erinnerten an Überfälle Rechtsradikaler auf Ausländer oder auch Angehörige der linksalternativen Szene. Die Neonazis versuchten, Potsdam zu einer "national befreiten Zone" zu machen, lautete ein Vorwurf. Am Rande der Demo erteilte die Polizei nach eigenen Angaben 54 Platzverweise, vor allem gegen Mitglieder der rechten Szene. (dpa/uf)