Konkrete Termine seien aber noch nicht bestimmt worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem gebürtigen Ukrainer Beihilfe zum Mord an mindestens 27 900 Juden vor. dpa/uf