"Derzeit wird nur die Hälfte der Menge geerntet, die normalerweise anfällt", sagte gestern Spargel-Experte Josef Gottwald von der Saatzucht-station Möringen. "Wir haben viel zu wenig Regen."
Gottwald zog eine eher durchwachsene Halbzeitbilanz der Spargelsaison, die traditionell am 24. Juni zu Ende geht. "Die Qualität ist gut bis zufrieden stellend." Allerdings müssten die Bauern im Vergleich zum Vorjahr leichte Einnahmeverluste hinnehmen: "Je nach Qualität des Spargels sind die Preise um 1,2 bis 5,4 Prozent zurückgegangen." (dpa/bra)