| 02:33 Uhr

De Maizière will Abschiebezentren für abgelehnte Asylbewerber

Berlin. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat mit seinem Vorstoß für eine Beschneidung der Länder-Befugnisse in Fragen der inneren Sicherheit scharfe Kritik ausgelöst. In einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" drang der Minister etwa auf eine Stärkung des Bundeskriminalamts (BKA), eine Abschaffung der Landesämter für Verfassungsschutz zugunsten einer Bundesverwaltung, einen weiteren Ausbau der Bundespolizei, mehr Befugnisse des Bundes bei Abschiebungen sowie Einsatzmöglichkeiten für die Bundeswehr im Inland. dpa/roe

Die Deutsche Polizeigewerkschaft begrüßte die vorgeschlagene Einrichtung von Abschiebezentren. Ausführlich Seite 10