ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Das Siedlungsgebiet der Sorben ist wieder ein Stück größer geworden

Potsdam. Das Siedlungsgebiet der Sorben und Wenden in Brandenburg hat sich vergrößert: Am Mittwoch stimmte der Hauptausschuss des Brandenburger Landtags den Anträgen von acht Gemeinden zu, die sich um Anerkennung beworben hatten. Neu aufgenommen wurden die Gemeinden Alt Zauche-Wußwerk, Märkische Heide, Schlepzig, Schwielochsee und Spreewaldheide (alle Dahme-Spreewald), außerdem Felixsee und Welzow (Spree-Neiße) und Neupetershain (Oberspreewald-Lausitz). dpa/roe

Damit gehören 37 Städte, Gemeinden und Gemeindeteile in der Region zum Siedlungsgebiet. Geschätzt leben in Brandenburg 20 000 Sorben und Wenden, im Nachbarland Sachsen sollen es 40 000 sein.