In der Landeshauptstadt erinnerte Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) an das Leid jüdischer Bewohner Potsdams vor 73 Jahren. Mit Blick auf den Streit um die geplante Synagoge in der Stadt mahnte Jakobs gegenseitigen Respekt an. Landesweit gab es Veranstaltungen beispielsweise in Cottbus, Oranienburg oder Brandenburg/Havel und Neuruppin.

Keine Mediation beim Niedner-Rechtsstreit

Der rund 15 Jahre währende Rechtsstreit zwischen dem Unternehmer Peter Niedner und dem Land Brandenburg wegen Schadener satzes für eine gescheiterte Millionen-Investition in Großräschen wird nicht gütlich beigelegt. Für eine Schlichtung oder Mediation gebe es keine Grundlage, entschied der Landtag mit rot-roter Mehrheit am Mittwoch.

Cottbuser Universität belegt zweiten Platz

Bei dem Wettbewerb „Die internationale Hochschule – Die internationale Dimension in der Lehre“ 2011 hat die Brandenburgische Technische Universität Cottbus (BTU) den zweiten Platz belegt. Besonders die Zusammenarbeit mit der University of Alberta in Edmonton, Kanada, wurde hervorgehoben. Die Einrichtungen forschen zum Thema Rekultivierung von Tagebaulandschaften. Erster wurde die Universität Weimar.

10 000 Polen-Böller in Pkw gefunden

Rund 10 000 illegale Feuerwerkskörper hat der Zoll am Mittwoch in einem Pkw in Frankfurt (Oder) gefunden. Die aus Polen stammenden Böller trugen nicht das Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) mitteilte. Der aus Berlin stammende Fahrer erklärte, „ein paar Feuerwerkskörper“ für Silvester und seine 50. Geburtstagsfeier gekauft zu haben.