ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Cottbus schlägt Dresden und Berlin

Cottbus. Nicht Dresden, nicht Berlin. Nein, Cottbus ist die beliebteste Einkaufsstadt bei RUNDSCHAU-Lesern. Das sagen 40 Prozent der Befragten in einer LR-Umfrage zum Thema Einkaufen. Sachsens Hauptstadt folgt auf Platz zwei, Berlin auf dem dritten Rang. Rüdiger Hofmann

Die Lausitzer gehen besonders gern in Cottbus einkaufen. Das zeigt eine aktuelle, nicht repräsentative Online-Umfrage der RUNDSCHAU unter ihren Leserinnen und Lesern. Demnach bevorzugen 40 Prozent Cottbus als Einkaufsstadt. In die sächsische Hauptstadt Dresden fahren 29 Prozent der Befragten demnach am liebsten. Nach Berlin zieht es lediglich 18 Prozent zum Shoppen. An der Umfrage haben sich rund 500 Leser beteiligt; deren Wohnort in der Region wird bei der Auswertung nicht berücksichtigt.

Gemeint ist beim Thema Einkauf nicht der Kauf eines Stücks Butter im Supermarkt des Vertrauens, sondern der Erwerb von Bekleidung oder Unterhaltungselektronik. Die Lausitzer legen dabei vor allem Wert auf ein breites Warenangebot. Das ist 30 Prozent der Befragten wichtig. Mit dem Einkaufsangebot in der Lausitz ist fast die Hälfte der 500 Leser zufrieden. 40 Prozent bezeichnen das Warensortiment als durchwachsen.

Die Kunden achten demnach auf hohe Fachkompetenz der Verkäufer und ausreichend Parkplätze in Nähe der Geschäfte. Auch die Anmutung der Innenstadt spielt eine große Rolle, sagt jeder Vierte. Dabei interessieren sich mehr als 60 Prozent der Befragten für die Pläne zum Bau eines neuen Einkaufszentrums an der Stadtpromenade in Cottbus. Nach einem zweiten Anlauf des Investors und einem Bürgerdialog liegt ein Bauantrag vor.

Wie das Vorhaben diskutiert wird und welche Alternativen die Umfrageteilnehmer aufzeigen, lesen Sie auf der LAUSITZ Seite 2