Mit einem Vorsprung von zwei Stimmen setzte sich Altekrüger in der Stichwahl im Kreistag gegen den SPD-Kandidaten Andreas Petzold durch. Der langjährige SPD-Landrat Dieter Friese hatte im ersten Wahlgang nur acht Stimmen erhalten. Die Sozialdemokraten, die Friese für die Stimmen der Linken durch den Kolkwitzer Lehrer Andreas Petzold ersetzt hatten, bezahlen für den "Verrat" an ihrem Parteigenossen mit dem Machtverlust. Eig. Ber./KaWe Seiten 2, 3 & Lokales