Die Generalsekretäre Michael Kretschmer (CDU) und Dirk Panter (SPD) sprachen von einer konstruktiven und positiven Atmosphäre. Die Verhandlungen würden in einer Intensität geführt, "die ich so auch nicht erwartet habe", sagte Kretschmer. Themen der Beratungen in der Staatskanzlei waren Umwelt, Landwirtschaft, ländlicher Raum, Verbraucherschutz und die Europapolitik. Eine von insgesamt sieben Arbeitsgruppen hatte die Verhandlungen bis in den frühen Donnerstagmorgen vorbereitet. "Wir sind uns mit der SPD eigentlich schon immer einig gewesen in der Agrar- und Landwirtschaftspolitik", sagte Kretschmer. Beide Parteien wollten die Attraktivität des ländlichen Raumes stärken. Auch solle in Sachsen sowohl konventionelle als auch ökologische Landwirtschaft möglich sein. "Es ist so, dass wir in den meisten Punkten Einigkeit erzielen konnten", sagte Panter. Lediglich ein, zwei Bereiche müssten noch geklärt werden. Auch die Themen Verbraucherschutz und Europa seien besprochen. Für die kommende Woche sind Panter zufolge drei weitere Treffen der Koalitionsrunde geplant.