| 18:15 Uhr

CDU im Saarland klar vorn - Kein Schub für SPD

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) kommt am 26.03.2017 in Püttlingen Saarland) gemeinsam mit ihrem Mann Helmut Karrenbauer und Sohn Julian am Wahllokal an. Foto: Oliver Dietze/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) kommt am 26.03.2017 in Püttlingen Saarland) gemeinsam mit ihrem Mann Helmut Karrenbauer und Sohn Julian am Wahllokal an. Foto: Oliver Dietze/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: Oliver Dietze (dpa)
Saarbrücken. Die CDU ist bei der Landtagswahl im Saarland mit Zugewinnen stärkste Kraft geblieben. Nach den Prognosen von ARD und ZDF konnte die SPD nicht spürbar von der Euphorie um den neuen Parteichef Martin Schulz profitieren. dpa

Die CDU ist bei der Landtagswahl im Saarland nach Prognosen von ARD und ZDF mit deutlichen Zugewinnen stärkste Kraft geblieben. Die SPD konnte am Sonntag anders als erwartet nicht spürbar von der Euphorie um den neuen Parteichef Martin Schulz profitieren. Ob es für eine rot-rote oder rot-rot-grüne Regierung reicht oder ob es bei der großen Koalition bleibt, war zunächst offen.

Die CDU von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer kommt nach den 18.00-Uhr-Prognosen auf 40 bis 41 Prozent und erhält 24 Sitze. Die SPD erreicht 29,5 bis 30 Prozent und damit 17 Sitze. Die Linke bleibt drittstärkste Kraft mit 13 Prozent, das entspricht 7 Sitzen. Die AfD holt 6 Prozent und somit 3 Sitze. Die Grünen dürften es mit 4,5 Prozent kaum mehr in den Landtag schaffen. Die FDP ist mit 3,0 bis 3,5 Prozent sicher draußen.