| 02:34 Uhr

CDU fordert Lausitz-Plan vom Land – Woidke ist dagegen

Potsdam. Die CDU-Opposition im Brandenburger Landtag hat die Landesregierung aufgefordert, den Strukturwandel in der Lausitz stärker und auch finanziell zu unterstützen. "Was fehlt, ist ein Lausitz-Plan", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU, Dierk Homeyer, am Donnerstag im Parlament. dpa/dst

"Wir brauchen schnelle und unbürokratische Hilfe für Unternehmen, die etwas Neues wagen wollen." Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) entgegnete, die Initiative müsse aus der Region selbst kommen. "Ideen wird sich nicht die Landesregierung in der Besenkammer ausdenken, die müssen aus der Lausitz kommen."

Länder Seite 4