Ministerpräsident Stanislaw Tillich setzte sich für eine Gleichbehandlung von Linkspartei und NPD ein. CDU-Landtagsfraktionschef Steffen Flath erhielt am Samstag in Oschatz auf einer Konferenz von CDU-Kommunalpolitikern für sein umstrittenes Thesenpapier zum Thema überwiegend Unterstützung. Kritik an dem Papier äußerte der Riesaer Finanzbürgermeister Markus Mütsch. Es sei "nicht ganz korrekt, NPD und Linke pauschal in einen Topf zu hauen", erklärte er.

Linke-Chef Lothar Bisky warf der CDU Verlogenheit und Heuchelei vor. Die CDU schiebe alleine der Linkspartei die Verantwortung für Mauerbau und Unrecht in der DDR zu und unterschlage ihre eigene Rolle. ddp/bw