"Die Grundlast der Stromversorgung in Brandenburg soll weiter die Braunkohle tragen", sagte das Mitglied des Landesbeirats von BVB/Freie Wähler, Robert Soyka. Ihr Anteil an der Energieversorgung soll aber heruntergefahren werden. Das Kraftwerk Schwarze Pumpe sollte bis 2040 betrieben werden, Jänschwalde dagegen 2025 den Betrieb einstellen. "Wir fordern, dass in der Lausitz stattdessen Gaskraftwerke installiert werden: Die Stromleitungen sind schon vorhanden, und das Personal eines Braunkohlekraftwerks lässt sich auch auf den Betrieb eines Gaskraftwerks umschulen", so Soyka.