ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Bunte Republik Deutschland

Berlin. Mit dem rot-rot-grünen Senat in Berlin bekommt Deutschland einen weiteren koalitionspolitischen Farbtupfer. Überhaupt ist die Republik nach den insgesamt fünf Landtagswahlen in diesem Jahr deutlich bunter geworden: Rot-Rot-Grün: Eine Konstellation aus SPD, Linken und Grünen wurde bereits vor zwei Jahren in Thüringen aus der Taufe gehoben. vet

Anders als in Berlin ist dort aber die Linke stärkste Kraft und stellt mit Bodo Ramelow den Ministerpräsidenten.

Rot-Gelb-Grün: Eine Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen ist in Rheinland-Pfalz im Amt. Davor gab es so etwas nur zweimal. Von 1990 bis 1994 in Brandenburg und von 1991 bis 1995 in Bremen. Keine der Regierungen überstand die volle Wahlperiode.

Schwarz-Rot-Grün: Die seit April amtierende Landesregierung in Sachsen-Anhalt aus CDU, SPD und Grünen ist eine echte Premiere. Das auch als Kenia-Koalition bezeichnete Bündnis ist gewissermaßen eine politische Notgemeinschaft. Denn für eine Große Koalition aus Union und SPD hat es rechnerisch nicht gereicht.

Rot-Grün-Blau: Die auch Dänen-Ampel genannte Koalition in Schleswig-Holstein besteht schon seit dem Jahr 2012. Damals konnte die SPD dort nur mithilfe der Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW), also der dänischen Minderheit, an der Macht bleiben.

Grün-Schwarz: Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik gibt es in Baden-Württemberg seit wenigen Monaten ein Zweierbündnis mit der CDU unter grüner Führung. Ministerpräsident in der Kiwi-Koalition ist Winfried Kretschmann.

Schwarz-Grün: Die einzige Koalition aus CDU und Grünen als Juniorpartner regiert derzeit in Hessen. 2008 gab es Schwarz-Grün bereits in Hamburg. Doch das Experiment scheiterte nach nur zwei Jahren.

Rot-Grün: Regierungen aus SPD und Grünen gibt es derzeit in Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Unter Kanzler Gerhard Schröder war das Bündnis von 1998 bis 2005 im Bund an der Macht.

Rot-Rot: Das einzige Land mit einer Regierung aus SPD und Linken ist Brandenburg. Zwischen 2001 und 2011 wurde allerdings auch schon Berlin rot-rot regiert, eine Weile auch in Mecklenburg-Vorpommern.

Schwarz-Rot: Große Koalitionen aus Union und SPD amtieren nur noch in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern sowie im Saarland.

Schwarz-Gelb: CDU gemeinsam mit der FDP - ein solches Regierungsbündnis gibt es nicht mehr.

Schwarz pur: Mit absoluter Mehrheit kann lediglich eine Partei regieren - die CSU in Bayern.