In der Laudatio für Schellnhuber hieß es: "Dessen wissenschaftliche Arbeiten und sein breites Engagement haben entscheidend zum Bewusstseinswandel in der Klimapolitik - national wie international - beigetragen." Das Ehepaar Litzbarski habe sich mit großem Engagement der Erhaltung der vom Aussterben bedrohten Großtrappe gewidmet, hieß es.