Sprachen wie Sorbisch müssten in Schulen, Hochschulen und Medien stärker als bisher zur Geltung kommen. Die Initiatoren des Gruppenantrags leisteten bei der Debatte bereits einen Beitrag zur Sprachpflege. Maria Michalk (CDU) aus Sachsen hielt ihre Reden teils in sorbischer Sprache.