Standortdaten bei Handy-Gesprächen sollen vier Wochen gespeichert werden, Daten zum E-Mail-Verkehr nicht. Die Opposition und Netzaktivisten halten das Vorhaben für verfassungswidrig. Mehrere Politiker und Initiativen kündigten an, gegen das Gesetz zu klagen.

Politik & Kommentar Seiten 9 & 10