Die Berliner Charité, deren Ärzte die Oppositionsführerin in der Ex-Sowjetrepublik bereits untersucht hatten, bestätigte ebenfalls Gespräche mit Kiew. Die Ukraine kündigte eine Prüfung an. Die Strafprozessordnung sehe derzeit eine Behandlung im Ausland nicht vor, sagte Vize-Generalstaatsanwalt Renat Kusmin. Die Führerin der prowestlichen Orangenen Revolution leidet an einem Bandscheibenvorfall.