“

Die Fahrpreiserhöhung sei notwendig, „um die wirtschaftliche Balance im Unternehmen zu erhalten und zum Beispiel auf die gestiegenen Energiepreise zu reagieren.“

Tiefensee sagte weiter: „Im Vergleich zu Auto und Flugzeug haben die Bahnkunden allen Grund, mit Schnelligkeit, Pünktlichkeit und Service alles in allem zufrieden zu sein. Und übrigens: Sehr viele nutzen die vielen Sonderangebote der Bahn und zahlen keine 130 Euro von Hamburg nach Berlin.“

Die Ticketpreise im Nah- und Fernverkehr sollen vom 9. Dezember an um durchschnittlich 2,9 Prozent steigen.