Er habe die Ermittlungen wegen der besonderen Bedeutung des Falls übernommen. Dazu ist die Bundesanwaltschaft berechtigt. Reker war am Samstag noch vor ihrer Wahl niedergestochen und verletzt worden.

Thema des Tages Seite 3