Die Braunkohle-Länder, bei denen Brandenburg und Sachsen im Fokus stehen, könnten auf diesen Kosten sitzen bleiben, falls der Bund sich künftig nur noch für die Grundsanierung zuständig sieht. Das aktuelle Verwaltungsabkommen zur Braunkohlesanierung endet im Dezember 2017. Die Länder drängen auf Verhandlungen.

Themen des Tages Seite 3