Er verwies darauf, dass der CO{-2}-Ausstoß in Brandenburg im vergangenen Jahr um mehr als eine Million auf 57 Millionen Tonnen gestiegen sei. Damit habe sich das Land von seinem Ziel entfernt, die klimaschädlichen Emissionen bis 2020 auf 54 Millionen Tonnen und bis 2030 auf 25 Millionen Tonnen zu reduzieren.