Die Beteiligung am Programm zur Darmkrebs-Früherkennung liege mit 22 Prozent sogar klar über dem Bundesdurchschnitt (16 Prozent). "68 Prozent der während der Untersuchung erkannten Darmkrebserkrankungen waren in einem frühen, noch heilbaren Stadium", betonte Tack. Die Ministerin wirbt bei jeder Gelegenheit für die Teilnahme an den Programmen der Krebsfrüherkennung, deren Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.