Am Samstag sollen ein neuer Vorstand und Gremien von Bündnis 90/Die Grünen gewählt werden, darunter ein neuer Schatzmeister. Für den Landesvorsitz kandidieren erneut die Amtsinhaber Annalena Baerbock und Benjamin Raschke. Die Teilnehmer befassen sich zudem mit den Themen Rechtsextremismus, Braunkohle, Schienenverkehr, Behindertenpolitik und einem grünen Frauenstatut. Der Landesverband hat mehr als 900 Mitglieder. Zum Beginn geht es um Vorstellungen der Oppositionspartei für eine grüne Wirtschaftspolitik. Im ersten Leitantrag "Nachhaltig wirtschaften in Brandenburg - ein Green New Deal" fordern die Grünen, das Wirtschaftssystem an Prinzipien der Nachhaltigkeit auszurichten. Es gehe um umweltverträgliches Wirtschaften, Ressourceneffizienz, soziale Gerechtigkeit und internationale Solidarität, heißt es. Vorgelegt werden sollen Vorschläge, wie der Umbau in Brandenburg gelingen kann.