| 02:47 Uhr

BTU-Vortrag über die Zeit kurz vor dem Ende des Lebens

Cottbus. Unter dem Titel "Nichts bleibt, mein Herz. red/hil

Und alles ist von Dauer" lädt der Arzt und Theologe Dr. Steffen Glathe aus Altenburg zu Mutmaßungen über die Zeit am Lebensende ein. Dieser Vortrag zeigt das Spannungsfeld der Zeit in der Sterbebegleitung auf, gibt Hinweise für einen "zeitgemäßen" Umgang mit der Zeit und lädt ein zu einer Erkundungsreise von entscheidenden Sekunden über unterschiedliche Zeitstrukturen hin zu einem Entwurf von Zeit und Ewigkeit.

Die Gewissheit, an einer unheilbaren Krankheit zu leiden, verändert das Zeitgefühl radikal. Zeit wird knapp und kostbar. Lebenszeit wird als endlich erlebt. Muss ich vielleicht "vor der Zeit" gehen? Erlaubt mir meine Seele, darüber nachzudenken? Brauche ich nicht Zeit, das alles zu verarbeiten, Zeit, um mein Leben zu ordnen? Die Veranstaltung wird organisiert von der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Dienstag, 28. April, 17 Uhr, am Standort Cottbus-Sachsendorf der BTU. Laborgebäude 15V., Hörsaal 15.110. Der Eintritt ist frei.