10 600 Studierenden wurden angeschrieben, 2200 hatten teilgenommen. Von den Cottbuser Informatikern wurden vor allem die Studiensituation, das Betreuungsverhältnis und die technische Ausstattung mit Bestnoten bedacht. Die Umfrage ist Teil des CHE-Rankings, das jährlich rund 300 Universitäten und Fachhochschulen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden vergleicht. So wurde die Studiensituation von den Cottbuser Master-Informatikern mit einem Mittelwert von 1,52 bewertet. Der Mittelwert aller befragten Informatiker lag bei 1,79. Das CHE-Ranking wird unter anderem im Magazin Zeit Campus veröffentlicht. ald