Anlässlich des 25. Jubiläums der Arbeitsgemeinschaft wird heute Abend im Rahmen eines Festakts erstmals der Ehrenpreis für wegbereitende Verdienste für die Belange der Städte mit historischen Stadtkernen im Land Brandenburg verliehen.

Geehrt wird Brigitte Faber-Schmidt als engagierte Brandenburgenthusiastin, die in ihrer Funktion als Geschäftsführerin von Kulturland Brandenburg die Arbeitsgemein-schaft seit vielen Jahren begleitet. Michael Knape, der Vorsitzende der AG und Bürgermeister der Stadt Treuenbrietzen betont: "Frau Faber-Schmidt begeistert die Menschen für die Brandenburgischen Altstädte. Sie vernetzt, schiebt an und findet passgenaue Lösungen für die Akteure und Projekte." Die Arbeitsgemeinschaft beteiligt sich seit 2004 erfolgreich mit Verbundprojekten und Einzelausstellungen an den jährlichen Kulturlandkampagnen. Die historischen Stadtkerne profitieren durch die finanzielle Unterstützung sowie durch die konzertierte Öffentlichkeitsarbeit unter der Dachmarke Kulturland Brandenburg. 2017 ist unser Jahresthema "Reformieren - Eine Bewegung findet Stadt". 8 städti-sche Open-Air-Ausstellungen, 12 Denkmale des Monats und 14 Sommertheaterauf-führungen in den historischen Stadtkernen widmen sich dem Reformationsjubiläum.