ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Braunkohlegipfel der Länder soll gemeinsame Interessen bündeln

Cottbus. Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) erwartet vom Braunkohlegipfel am heutigen Montag in Leuna (Sachsen-Anhalt) den Beginn einer abgestimmten Politik zur künftigen Nutzung dieses Rohstoffes. „Wir proben den Schulterschluss und versuchen gemeinsame Interessen zu definieren“, sagte er. sim



An der Tagung werden Politiker, Wissenschaftler und Unternehmer teilnehmen, darunter die Ministerpräsidenten von Sachsen und Sachsen-Anhalt, Stanislaw Tillich und Reiner Haseloff (beide CDU), sowie Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers und der EU-Kommissar für Energie, Günther Oettinger. Lausitz/Brandenburg Seite 3