Die seit Wochen anhaltende Qualmbelästigung auf beiden Seiten der Neiße soll damit beendet sein. Die protestierenden Bürger in Forst begrüßen diesen Fortschritt und diskutieren, wie sie weiter vorgehen werden. "Man kann eigentlich noch nicht ruhen", sagt Sabine Lindner, die zu den Organisatoren der Demonstrationen gehört. Immer noch sei völlig unklar, welche Materialien auf dem Gelände lagern.