Diese hat neben dem ökologischen auch einen sozialen und wirtschaftlichen Aspekt. Das blendet der Vorschlag aus." Eine Pkw-Maut sei sozial ungerecht, so Tack. "Gerade in einem Flächenland wie Brandenburg sind zunehmend mehr Menschen auf das Auto angewiesen, vor allem für den weiten Weg zur Arbeit." Sie hätten keine Chance, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, weil diese vielerorts nicht mehr vorgehalten würden. "Die flächendeckende Pkw-Maut führt dazu", sagte sie, "dass gerade in Ostdeutschland viele Menschen von der Mobilität ausgegrenzt werden." Auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) wies die Idee einer flächendeckenden Pkw-Maut zurück, für die sich das Umweltbundesamt in einer aber noch nicht veröffentlichten Studie ausspricht. Die Experten schlagen eine Gebühr von etwa drei Cent pro Kilometer vor. Seiten 2 & 4 Eig. Ber./mis